Prof. Dr. Christian Philipp Nixdorf

Als Sozialwissenschaftler, Organisationspädagoge und Sozialarbeiter bin ich ein praxisorientierter Denker und Macher. Je nach Bedarf greife ich auf soziologische, psychologische, (sozial-)pädagogische und betriebswirtschaftliche Ansätze zurück, die ich situativ an die Bedarfe meiner Klientinnen und Klienten anpasse. 

Ich gehe dabei konsequent lösungsorientiert vor und spiele auch für (noch) undefinierte Probleme gerne mögliche Lösungen durch. Mir ist klar, dass manche Lösungen auch wieder Probleme nach sich ziehen. Zudem weiß ich, dass Probleme systemstabilisierend wirken können. Das reflektiere ich mit meinen Klientinnen und Klienten. 

Ich hinterfrage gerne eingespielte Muster und spiele Alternativen durch, um Ziele effektiver und effizienter zu erreichen, aber auch, um zu eruieren, ob bestimmte Zielsetzungen überhaupt noch sinnvoll sind. Selbstreflexion, die mich immer wieder einen Perspektivenwechsel vornehmen lässt, ist mir dabei ein zentrales Anliegen. Um eine qualitativ hochwertige Beratungsarbeit sicherzustellen, nehme ich selbst regelmäßig Supervision in Anspruch. 


Meine Kernkompetenzen liegen neben psychosozialer Beratung, Organisationsberatung und Mediation vor allem im Bereich der Kompetenzdiagnostik sowie im Organisieren und Entwickeln von Prozessen unter Unsicherheit. Auch mit Organisationslernen und Wissensmanagement befasse ich mich mit Leidenschaft.

Was mich antreibt

Ich glaube an das, was ich tue. Unflexible Prozesse finden Sie bei mir nicht. Mein Angebot passe ich an Ihre Anforderungen an. Ich biete individuelle, auf Ihre Bedarfe zugeschnittene Lösungen an, bei deren Erreichung eine konstruktive Zusammenarbeit essenziell ist. Wenn Sie kreative Möglichkeiten suchen, um ihr Projekt umzusetzen oder ihr Problem reflektiert zu bearbeiten, sind Sie bei mir richtig. 

Erfahrung

Mehrjährige Erfahrung in Beratung, Coaching, Konfliktmanagement und in der Begleitung von Veränderungsprozessen wie auch und in der Kompetenzdiagnostik eignete ich mir durch Tätigkeiten im Personal-, Sozial-, Verwaltungs- und Gesundheitswesen in der Wirtschaft sowie im Öffentlichen Dienst an.
 
Ich war/bin tätig als Hochschullehrer, Organisationsberater, Sachgebietsleiter in der Kommunalverwaltung, Teamleiter in der Jugendhilfe, Integrationsberater bei der Bundesagentur für Arbeit, Berufs- und Weiterbildungsberater sowie Sozialarbeiter im Gesundheitswesen. Auch arbeite ich als Coach, Moderator, Mediator, Dozent und Workshop-Leiter.
 
Die Tatsache, dass ich in und für Unternehmen mit unterschiedlichen Verwaltungsstrukturen und -kulturen gearbeitet habe, erweiterte mein Verständnis dafür, wie Organisationen fernab formaler Hierarchien und  Leitbilder wirklich "ticken" und welche Tabus, ungeschriebenen Regeln und Traditionen das Handeln der dortigen Personen beeinflussen. 

Mein Wissen didaktisch und visuell so zu vermitteln, dass Menschen nachhaltig davon profitieren, trainierte und trainiere ich durch die Vorbereitung sowie Leitung diverser Seminare und Workshops. Mich kontinuierlich weiterzubilden, mich selbstkritisch zu hinterfragen und mein Wissen stets aktuell zu halten, ist für mich eine Selbstverständlichkeit.

Meine Coaching-Philosophie 


Kommunikationskompetenz meint nicht nur, sich wortgewandt ausdrücken zu können. Es bedeutet auch, zuhören zu können. Das ist ein zentraler Leitsatz in meinen Coachings wie auch in der Mediationsarbeit: Zuhören, genau hinsehen und das jeweilige Anliegen erfassen, ohne vorschnell zu glauben, es wirklich verstanden zu haben.

Ich stelle zwecks dessen viele offene Fragen. Es ist mir ein Anliegen, meinen Klientinnen und Klienten durch die damit einhergehende Reflexion zu ermöglichen, die für sich passenden Antworten und Lösungen selbst zu finden. Ich unterstütze dabei, gebe aber nichts vor. 

Das zu besprechende Thema bestimmen SIE. Die Lösung und den Weg dorthin ebenfalls. Zumeist möchten Kund/innen folgendes für sich klären:

  • Was will ich konkret? 
  • Warum will ich das eigentlich?
  • Warum werde ich nicht verstanden?
  • Wie kann ich mich beruflich verändern?
  • Wie kann ich mich souverän(er) präsentieren?
  • Warum scheitere ich in Bewerbungsgesprächen?
  • Wie kann ich den Zusammenhalt in meinem Team fördern?
  • Wie gehe ich mit Abwehr, Aggression und Minderleistung um?


Ausgerichtet an den Wünschen und Bedarfen meiner Klientinnen und Klienten kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz, um das zu beleuchten. Ich nutze u. a. Aufstellungen, Visualisierungen, Vorträge, Stress-Interviews, Persönlichkeitsprofil-Erstellungen, Kompetenzdiagnostiken sowie Heuristiken.